Unzugeordnete Artikel

So wird man Uhrmacher

Welcher Schulabschluss ist nötig? Für die Ausbildung ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Überwiegend stellen Handwerksbetriebe Auszubildende mit Hauptschulabschluss oder Hochschulreife ein.

Anzeige

Welche Anforderungen sollte ein Auszubildender mitbringen? Handwerkliches Geschick, Auge-Hand-Koordination, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein, technisches Verständnis und Kundenorientierung.

Welche Schulfächer umfasst die Ausbildung? Neben Mathematik und Physik stehen beispielsweise auch Werken und Technik auf dem Stundenplan. Die gute Allgemeinbildung wird mit spezifischen Fächern abgerundet.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Uhrmacher? Die Ausbildung zum Uhrmacher dauert im Regelfall drei Jahre und findet sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule statt. In Ausnahmefällen kann sie abgekürzt werden. cw