Unzugeordnete Artikel

Sonnenmagie

Hinweise zur Sonnenbeobachtung auf der Alb. Die Schwäbische Alb ist eine Landschaft der Burgen und Schlösser. Auf zahlreichen Bergen sind heute noch die Ruinen zu entdecken. Deren Bau wurde oft weniger von praktischen Erwägungen bestimmt, sondern häufig von der frühgeschichtlichen Bedeutung des Ortes. Das Buch zeigt, dass einige dieser Burgberge bereits in der Frühgeschichte eine Bedeutung als Sonnenkalender hatten und dadurch auch eine besondere Aura erhielten. Durch die Möglichkeit den Auf- oder Untergang der Sonne über anderen wichtigen Geländemarken zu beobachten, kam einigen Bergen der Alb eine herausragende Rolle zu, die auch heute noch an der Ausrichtung ihrer Höhenlinien auf Sonnenaufgangspunkte zu erkennen ist. Die Beobachtung der Sonne erklärt aber nicht nur diese frühgeschichtlichen Landschaftstempel, sondern auch die Hintergründe einiger bekannter Sagen der Schwäbischen Alb. Die Ausrichtung auf die Sonne eröffnet manch neuen Blick auf Kirchen der Region und ihre Geschichte sowie auf die Geschichte jener Planstadt Göppingen, die nach dem großen Brand 1782 neu errichtet wurde.

Magie der Sonne. Die Sonnenkalender der Alb. Von Reinhard Gunst. Erschienen im Manuela Kinzel Verlag; Softcover; 190 Seiten DIN A5; 28 Karten; 17 Abbildungen; Euro 14,95.


Anzeige