Unzugeordnete Artikel

Sorge um die Friedensfähigkeit

Zum Leserbrief „Peinlich und rücksichtslos“ vom 27. Mai

Nach Lektüre dieses Leserbriefes fühle ich mich genötigt, dieses Bild über Israel zurechtzurücken.

Dies war der erste Satz dieses Leserbriefs. Den kann ich ohne Vorbehalt übernehmen. Leider war‘s dann schon mit Gemeinsamkeiten. Zugegeben, auch hatte ich große Achtung von den Anfangsleistungen dieses kleines tapferen Volks. Leider hat sich im Laufe der Jahre einiges verändert. Da wird eine sechs Meter hohe Mauer zum Nachbarn gebaut, mit einigen Passierstellen, die nach Lust und Laune geöffnet oder geschlossen werden. Die Bevölkerung jenseits der Mauer lebt in gettoähnlichen Zuständen, die Weltgemeinschaft scheint es übrigens nicht sonderlich zu jucken. Im Westjordanland wird immer mehr Land den Palästinensern geklaut, um immer neue Siedlungen zu bauen. Friedensbemühungen werden torpediert.

Mein Fazit: Diese Politikergeneration ist friedensunfähig. Es bleibt zu hoffen, dass die nächste vernünftiger ist.

Gustav Schmidt, Weilheim

Anzeige