Unzugeordnete Artikel

Spuren machen keinen Sinn

Auch ich habe mich gefreut, dass man nun endlich wieder die Stuttgarter Straße in Richtung Wendlingen fahren kann.

Die letzten Male, die ich diese Straße - in beiden Richtungen - benutzt habe, ließen mich fast vor Schreck erstarren. Ich behaupte, dass circa 80 Prozent der Autofahrer sich nicht an die neue Linienführung halten, was dazu führt, wie bei mir, dass es hochgradig gefährlich war, beim Befahren der „Slalomstrecke“ dem Gegenverkehr nicht direkt vor die Motorhaube zu fahren. Dies hat natürlich auch zur Auswirkung, dass die neue Fahrradspur, bedingt durch dieses Fehlverhalten der Autofahrer, gar nicht genutzt werden kann, ohne selbst in Gefahr zu kommen.

Ich bin der Meinung, dass hier dringend Abhilfe geschaffen werden muss, bevor Schlimmes passiert. Natürlich kann man sich auf die neue Linienführung berufen und hat dann leicht den Schuldigen gefunden, aber wem nutzt das, wenn Menschenleben gefährdet sind?

Ullrich Wieladt, Owen

Anzeige