Unzugeordnete Artikel

Standort Deutschland

Haben wir es jetzt fast schon geschafft, den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine gut bezahlten Arbeitsplätze - sei es in der Automobilindustrie und der Autozulieferindustrie - aufgrund von überzogenen EU-Abgasnormen kaputt zu machen?

Das Automobil gilt bei den Grünen schon lange als das Übel aller Zeiten in unserer Wohlstandsgesellschaft, besonders im Autoland Baden-Württemberg, deren Bürger es durch das Auto zu Wohlstand gebracht haben.

Während fast alle Industrienationen die Kernenergie weiterentwickeln und abgasarme Braunkohlekraftwerke mit bisher unerreichten Umweltstandards demnächst zum neuesten Stand der Technik gehören, hat sich der ehemalige Technologieführer Deutschland aus dem Segment verabschiedet.

Der durch die Grünen propagierte Elektromobilitätswahn hat die Autoindustrie in Bedrängnis gebracht. Autokonzerne gehen dazu über, Produkte mit Verbrennungsmotor im Ausland zu produzieren. Durch die von den Grünen gewünschte Verteuerung von Fahrzeugen, die mit Benzin- und Dieselmotoren angetrieben werden, wird es künftig für wesentlich weniger Bürger der Mittelschicht möglich sein, sich ein bezahlbares Auto leisten zu können, somit besteht auch die Möglichkeit, die Radwege für den Warentransport auszubauen, so der Wunsch.

Sollten die Grünen ihre politischen Ziele weiterhin verstärkt umsetzen können, werden die Autokonzerne und die Autozulieferindustrie keine Gewinne mehr erwirtschaften und ein massiver Arbeitsplatzverlust ist die Folge.

Franz Pfeffer, Dettingen

Anzeige