Unzugeordnete Artikel

Stark, aber nicht in den Tiebreaks

Weilheim. Die Weilheimer Herren 50 traten am vergangenen Samstag beim TC Hechingen zum Halbfinale um die württembergische Mannschaftsmeisterschaft im Tennis an. Dabei lieferten sie den Hechingern einen harten Fight um jeden Punkt, verloren aber und landeten insgesamt bei diesem Turnier auf einem guten dritten Platz.

Der an Platz eins gesetzte Michael Scheufele zog gleich zu Anfang gegen seinen solide agierenden Gegner in zwei Sätzen den Kürzeren. Uwe Reiff (2) ging hingegen über die volle Distanz, sodass die Entscheidung im Match-Tiebreak fallen musste - und der hatte es in sich. Nach permanentem Vorteilwechsel musste sich Reiff seinem Gegenüber mit 10:12 schlussendlich geschlagen geben. Ein nahezu identisches Bild bot sich im Match von Thomas Kaiser (3). Auch er unterlag erst nach großem Kampf mit 8:10 im finalen Tiebreak. Aber damit nicht genug: Bernd Weiler (4) ging ebenfalls mit seinem Kontrahenten in die Kurzentscheidung, allerdings mit dem Unterschied, dass er mit einem 1:10 schnell auf verlorenem Posten war. Die abschließenden Doppel wurden beim Stand von 0:4 in dieser K.-o.-Partie nicht mehr gespielt.pam


Anzeige