Unzugeordnete Artikel

TCK-Frauen fahren auf der Überholspur

Tennis Damen und Damen 30 feiern in der Oberligastaffel und der Bezirksoberliga Siege.

Kirchheim. Kirchheimer Frauen-Power am dritten Spieltag der Tennissaison. Sowohl die Damen als auch die Damen 30 des TCK fuhren am dritten Spieltag auf der Siegerstraße. Die Damen 30 (Oberligastaffel) besiegten den TSV Musberg mit 4:2. Nach deutlichen Einzelsiegen von Vanessa Jorgusen (2), Annette Richters (3) und Jasmin Huber (4) konnten bereits drei Punkte verbucht werden. Das zweite Doppel Zollner/Huber errang den entscheidenden vierten Punkt zum Sieg.

Die erste Damenmannschaft konnte auch ihr zweites Saisonspiel in der Bezirksoberliga erfolgreich gestalten. Es ging knapp her - sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln musste einige Male der Match-Tiebreak entscheiden. Die Kirchheimerinnen punkteten durch Shari Weber (3), Emmy Pörtner (4) und Debütantin Romy Holl (6). Nach 3:3-Gleichstand nach den Einzeln fiel die äußerst knappe Entscheidung im dritten Doppel durch Weber/Pörtner (3) im Match-Tiebreak. Zuvor hatten Wölpper/Sziebert (1) deutlich in zwei Sätzen das Nachsehen, Pörtner/Holl (2) konnten in zwei hart umkämpften Sätzen gewinnen. Die kluge Doppelaufstellung und das Quäntchen Glück brachte die Entscheidung zum zweiten Saisonsieg.

Die Herren 40 mussten in der Bezirksklasse 2 zwar ersatzgeschwächt antreten - die Nummer eins Rene Klauser hatte sich im letzten Spiel verletzt - doch alle Spieler waren hoch motiviert, sodass der TC Göppingen II ohne Matchpunkt und Satzgewinn nach Hause fahren musste. Das 9:0 war gleichbedeutend mit dem ersten Saisonsieg.

Eine knappe Auswärtsniederlage musste die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse 2 gegen den TC Eislingen mit 4:5 hinnehmen. Nils Küstermann (1), Amir Najafi (2) und Jannis Fritschi (5) sorgten in den Einzeln für drei Punkte. Jonas Rehr (3) und Julian Zollner (4) mussten ihre Spiele klar abgeben. Knapper ging es bei Krisztian Hertfelder (6) zu, der seinem Gegner nach verlorenem Match-Tiebreak gratulieren musste. Doppel drei mit Fritschi/Hertfelder gewann glatt in zwei Sätzen. Küstermann/Rehr (1) und Najafi/Zollner (2) konnten jeweils nur einen Satz mithalten und gaben beide Doppel ab. Dies bedeutet die 4:5-Niederlage.

Die Herren 50/2 (Bezirksstaffel 2) konnten im ersten Heimspiel der Saison gegen den FTSV Bad-Ditzenbach-Gosbach nicht ganz überzeugen. Thomas Kubicka (4) brachte den einzigen Einzelpunkt nach Hause. Jörg Kipper (1) konnte seine Normalform nicht abrufen, Volker Richters (2) musste knapp abgeben. Stefan Graupner (3) konnte ebenfalls seine Chancen nicht nutzen. So stand es bereits nach den Einzeln 1:3. Ein Doppel ging kampflos an die Kirchheimer, sodass noch die theoretische Möglichkeit eines Sieges bestand. Doch Kipper/Kubicka gaben deutlich in zwei Sätzen zur 2:4-Heimniederlage ab. fb

Anzeige