Unzugeordnete Artikel

TCK-Oldies behalten die Nerven im Verbandsliga-Krimi

Tennis Der 5:4-Sieg der Herren 50 gegen Ellwangen wird erst im letzten Doppel klargemacht – Damen 40 im Pech.

Kirchheim. Gelungener Saisonstart für die Herren 50 des TC Kirchheim. Im Verbandsligaheimspiel gegen Ellwangen/Jagst gab’s ein 5:4.: Hartmut Müller (2) hatte das Glück des Tüchtigen, als sein Gegner nach dem ersten Satz wegen einer Verletzung aufgab. Frank Bachmann (1) konnte sich nach glatt verlorenem erstem Satz auf seinen Gegner besser einstellen und setzte sich dann im zweiten Durchgang und anschließenden Match-Tiebreak durch. Wolfram Hertfelder (5) setzte sich ebenfalls im Match-Tiebreak durch. Durch die äußerst knappe Niederlage von Klaus Graage (6) im Match-Tiebreak, die Niederlage von Thomas Kiesewetter (4) und Ralf Pörtner (3) stand es nach den Einzeln 3:3. Bachmann/Müller (1) kamen mit solidem Spiel zum deutlichen Zwei-Satz-Sieg und zum vierten Punkt - Hertfelder/Graage (3) gaben deutlich in zwei Sätzen ab, sodass Pörtner/Kiesewetter im zweiten Doppel bis zuletzt das entscheidende Match spannend hielten und nach knapp verlorenem erstem Satz das Match drehen konnten, um schließlich im Match-Tiebreak den Heimsieg perfekt machten.

Die Damen 40 (Verbandsstaffel) hatten zu Hause gegen den SV Bolheim trotz Matchgleichstand von 3:3 denkbar knapp nach Sätzen mit 7:8 das Nachsehen. Nach Zweisatzniederlagen von Renate Müller und ­Christine Kipper konnten Corina Löffel und Carmen Hammelehle jeweils im Match-Tiebreak ausgleichen. ­Löffel/­Müller (1) siegten in zwei Tiebreaks (7:6/7:6) während Hammelehle/Fritschi (2) das entscheidende Match im Match-Tiebreak abgeben mussten.

Im zweiten Spiel der Damen 30 (Oberligastaffel) wurde die erhöhte Trainingsfrequenz spürbar - gegen den TSV Musberg gab’s ein 5:1. Alle vier Einzel und ein Doppel gingen an den TCK.

Damen siegen knapp

Die Damenmannschaft (Be­zirks­oberliga) gewann knapp beim TC Owen. Nach den Einzeln stand es nach Siegen von Gina Knapp (1), Jasmin Siegler (2) und Tony Ella Pörtner (3) ausgeglichen 3:3. In den Doppeln hatten die Kirchheimerinnen das Glück auf ihrer Seite: Knapp/Pörtner (1) und Gina-­Maureen Koch/Greta Wölpper (3) siegten jeweils in zwei Sätzen.

Die Herren 40 (Bezirksklasse 2) mussten nach einer bitteren 1:8-Niederlage in Birenbach die Heimreise antreten. Überschattet von einer Verletzung von René Klauser (1), die er sich nach dem ersten Satz zuzog. Den Ehrenpunkt holte Michael Schenk (4).

Die Herren 2 (Bezirksklasse 2) mussten im zweiten Saisonspiel ihre zweite ­Niederlage einstecken. Beim 1:8 gegen den TC Lichtenwald stand es bereits nach den ersten drei Einzeln 0:3. Amir Najafi, Falk Weber und ­Felix Rieg­ger hatten jeweils in zwei Sätzen verloren. In der zweiten Runde konnte lediglich der aus der TCK-Jugend unterstützende Jonas Rehr einen Punkt holen. Nils Küs­termann gab sein Spiel im Match-Tiebreak ab und auch Krisz­tian Hertfelder musste sich geschlagen geben. Die Überlegenheit der Gegner zeigte sich auch in den Doppeln.

Weiterhin auf der Siegerstraße befindet sich die neu formierte zweite Damenmannschaft in der Kreisstaffel. Beim Heimspiel gegen den TC Albershausen setzten sich Shari Weber (1), Emmy Pörtner (2), Carlotta Wölpper (3) und Leonie Hammelehle (4) erneut souverän zum 6:0-Heimsieg durch.

Die neu formierten Herren 50/2 (Bezirksstaffel 2) konnten beim TC Esslingen II lediglich Erfahrungen sammeln - die Punkte blieben in Esslingen. Stefan Graupner (4) konnte bei seinem ersten Verbandsspiel überhaupt wenigstens einen „Ehrensatz“ erzielen. fb

Anzeige