Unzugeordnete Artikel

Telefonbetrüger bringen Senior um Erspartes

Filderstadt. Im Laufe des Mittwochs haben dreiste Telefonbetrüger einen 75-Jährigen aus Filderstadt um einen großen Teil seines Ersparten gebracht. Der Senior erhielt am Vormittag den ersten Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten, der einen Einbruch in der Nachbarschaft vorgaukelte und behauptete, dass auch sein Hab und Gut bedroht sei. Der Anrufer brachte den Rentner dazu, mehrere Tausend Euro von seinem Konto abzuheben und die Scheine, bei denen es sich nach Aussage des Betrügers um Fälschungen handeln sollte, auf dem Parkplatz eines Discounters in der Nürtinger Straße in Bernhausen zu deponieren. Dort wurde das Geld wenig später von zwei Frauen abgeholt. Mit einer ähnlichen Masche wurde er am selben Tag noch einmal dazu gebracht, einen hohen Geldbetrag abzuheben, den er wieder gegen 17 Uhr in der Nähe eines Discounters in der Würzburger Straße in Heilbronn-Frankenbach an zwei vermeintliche verdeckte Ermittlerinnen übergab. Als der Senior das angeblich echte Geld nicht wie versprochen am Abend zurückerhielt, verständigte er die „echte“ Polizei. Die beiden gesuchten Komplizinnen sind zwischen 25 und 30 Jahre alt und schlank. Sie trugen zur Tatzeit längere, dunkle Haare und waren mit Jeanshosen und eventuell Jeansjacken bekleidet.

5 Zeugen, die an den beschriebenen Orten gegen 12 oder 17 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter folgender Telefonnummer zu melden 07 11/7 09 13


Anzeige