Unzugeordnete Artikel

Teuer verkauft und doch verloren: „Greens“ unterliegen dem Landesligazweiten

Der SV Nabern hat sich in der Landesliga gegen den Tabellenzweiten TV Murrhardt beachtlich geschlagen, auch wenn das Ergebnis einen klaren Spielverlauf andeutet. „Die 3:9-Niederlage ist einfach viel zu hoch ausgefallen und spiegelt nicht das knappe Spiel wider“, so SVN-Kapitän Mike Juretzka.

Anzeige

In den Doppeln hatten sich Andrej Plantikow/Jakob Baum einen 3:2-Sieg erarbeitet, doch die beiden anderen Doppel gingen an die Gäste. Die Topmänner des Tabellenzweiten, Dominik Wörner und Patrick Hartstern, erhöhten gegen Andrej Plantikow und Jakob Baum auf 4:1. In zwei engen Matches verkürzten Luca Hiller und Tobias Michalik im mittleren Paarkreuz nochmals auf 3:4, bevor die Murrhardter Maschine die „Greens“ überrollte. „Dass von 17 Sätzen in der Verlängerung lediglich fünf gewonnen wurden, ist sehr bitter. Nächstes Mal müssen die sich warm anziehen“, zeigte sich Juretzka kämpferisch.

Der SVN fällt durch diese Pleite auf Platz sechs zurück und ist punktgleich mit dem Team von SportKultur Stuttgart, das als Tabellenachter aktuell den Abstiegsrelegationsplatz belegt. „Wir haben es selbst in der Hand, aber ja, es bleibt spannend“, schildert Juretzka seine Eindrücke vom Abstiegskampf.fd