Unzugeordnete Artikel

TGN macht es spannend

Handball Nürtinger Frauen feiern dritten Saisonsieg in der 2. Bundesliga.

Nürtingen. Zittersieg für die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen: Beim 26:25-Heimerfolg über die DJK/MJC Trier haben es die Neckarstädterinnen spannender als nötig gemacht. Der teils furios herausgeworfene Sieg zeigte die Stärken, aber auch ganz klar die Schwächen im Spiel des Zweitligisten vom Neckar auf.

„Das ist eine reine Konzentrationssache“, schimpfte TG-Trainer Stefan Eidt. „Wir haben eine unglaubliche Qualität in der Mannschaft, jede Spielerin kann richtig gut Handball spielen, aber wir müssen das jetzt einfach mal über 60 Minuten zeigen“, haderte er. Dass Eidt dennoch einen versöhnlichen Restabend verbringen konnte, war Ana Petrinja zu verdanken, die 20 Sekunden vor Schluss mit dem 26:24 für die Vorentscheidung sorgte.

Unter dem Strich steht für die Nürtingerinnen damit der dritte Sieg im fünften Saisonspiel, „und wie der zustande gekommen ist, danach fragt in ein paar Wochen keiner mehr“, weiß Stefan Eidt, der mit seinem Team mit einer durchaus vielversprechenden Bilanz von 7:3 Punkten auf den vierten Platz geklettert ist. Dorthin also, wo sich ein Spitzenteam wie die TG durchaus auch langfristig behaupten kann.als

Anzeige