Unzugeordnete Artikel

Time-out während des Finales

Erste Auszeit schon vor Saisonstart: Die neue Handballrunde beginnt erst drei Wochen später. Symbolbild
Erste Auszeit schon vor Saisonstart: Die neue Handballrunde beginnt erst drei Wochen später. Symbolbild

Kirchheim. Das mögliche WM-Finale mit deutscher Beteiligung wirbelt den Spielplan auf Bezirks- und Verbandsebene im Handball kräftig durcheinander. Wer will am Sonntag um 17.30 Uhr schon selbst Hand an den Ball legen, wenn Gensheimer und Co. im dänischen Herning womöglich nach der WM-Krone greifen. Acht Spiele auf Verbandsebene waren gestern schon erfolgreich verlegt, für ein Dutzend weitere wurden noch Ersatztermine gesucht. „Alles, was zwischen 16.30 und 18 Uhr stattfinden sollte, kann kostenlos verlegt werden“, sagt HVW-Sprecherin Andrea Schiele. So ganz einfach geht das freilich nicht immer. „Außer dem Faschingswochenende“, meint sie, „gibt es eigentlich keine freien Termine mehr.“

Im Bezirk Esslingen-Teck waren es bis gestern elf Spiele, für die es bereits einen neuen Termin gibt. Die meisten wurden einfach vorverlegt. „Es gibt einige Vereine, die jetzt erst aufgewacht sind“, meint Staffelleiter Roland Dotschkal, obwohl man schon im August, als der WM-Spielplan feststand, auf die mögliche Terminkollision hingewiesen habe. Die deutschen Handballer haben mit ihren erfolgreichen Auftritten offenbar auch die überrascht, die vom Fach sind.bk


Anzeige