Unzugeordnete Artikel

Tischtennis-Talent verletzt

Havirov. Ihren dritten internationalen Auftritt im deutschen Nationaltrikot hatte sich Lea Lachenmayer ganz anders vorgestellt. Das Tischtennis-Eigengewächs von TT Frickenhausen wollte sich beim WTT Youth Contender in Havirov (Tschechien) für eine Nominierung zu den Jugend-Europameisterschaften im kroatischen Varazdin (18. Juli bis 2. August) empfehlen. Das ist der Abwehrspielerin auch knapp drei Spiele lang gut gelungen, doch dann verhinderte eine Verletzung weitere Matches.

In der Vorrunde der U17-Konkurrenz lief es für die 16-Jährige zunächst nach Plan. Obwohl Lachenmayer in der Gruppe nur an Position drei gesetzt war, hatte die Drittligaspielerin der TTG Süßen bei den souveränen 3:0-Erfolgen gegen Erna Cincurova (Slowakei) und Anna Volentics (Ungarn) keinerlei Schwierigkeiten. Umso größer war anschließend die Enttäuschung, dass Lea Lachenmayer nach einem Freilos zu Beginn der Hauptrunde gegen Sofia Sheredeha aus der Ukraine das Nachsehen hatte. Im dritten Abschnitt knickte sie äußerst unglücklich um, gab den Satz mit 6:11 ab und konnte anschließend nicht mehr weiterspielen. mst


Anzeige