Unzugeordnete Artikel

Todesfall schockt Zweitligist

Sportkegeln Der plötzliche Tod von Heide-Rose Stiffel überschattet die Ergebnisse der Unterlenninger Tecksportkegler.

Lenningen. Die Tecksportkegler des TV Unterlenningen blicken auf einen schwarzen Spieltag zurück. Überschattet wurde das sportliche Geschehen vom plötzlichen Tod des langjährigen Mitglieds Heide-Rose Stiffel, der die Zweitligamannschaft tief bestürzt. Mit ihr verliert die Mannschaft eine zuverlässige und wichtige Stammspielerin. Das angesetzte Auswärtsspiel beim PSV Ludwigshafen wurde kurzfristig abgesagt.

Die Herren konnten in der zweiten Landesliga die bisherige Negativserie nicht durchbrechen. Bereits nach dem ersten Durchgang hatte sich der erneute Punkteverlust abgezeichnet, denn Gastgeber SSKC Edelweiss Mannheim hatte durchweg starke Ergebnisse zu bieten. Mit 5624:5367 verloren die Tecksportkegler und stehen nun auf dem letzten Tabellenplatz. Für Unterlenningen spielten Peter Leitner (884), Ingo Breunle (877), Herbert Merkl (884), Helmut Hitz (869), Joachim Deuschle (919) und Felix Bühler (934).

Für die lange Fahrt zum KSG Ebersweier-Gengenbach wurden auch die Spieler der gemischten Mannschaft nicht belohnt. Start- paar Alfred Merkl (373) und Angelika Graß (405) begannen solide, gaben aber gleich 114 Kegel ab. Im Mittelpaar waren Herbert Hoi (342) und Marc Scheer (431) aber ebenfalls den Gastgebern unterlegen. Im Schlusspaar ging es nur noch um Ergebniskosmetik. Michael Graß (394) und Horst Grolig (418) konnten die 2622:2263-Niederlage nicht mehr abwenden. Somit steht die gemischte Mannschaft mit 0:4 Punkten ebenfalls hinten in der Tabelle.saf

Anzeige