Unzugeordnete Artikel

„Tollen“ Sound zurückbauen

Zum Leserbrief „Nicht über einen Kamm scheren“ vom 24. März und dem Artikel „Auf der Schwäbischen Alb gibt es gewaltig Krach“ vom 20. Februar

Der Teckbote berichtete über die Krachmacher von Motorrädern und Autos, dass sie zur Rechenschaft gezogen werden. Aber nur die Motorräder werden eventuell durch Streckensperrungen bestraft. Warum wirken die vielen normalen Motorradfahrer nicht auf ihre Kollegen ein, dass deren Maschinen mit „tollem“ Sound zurückgebaut werden, damit die Stand- und Fahrgeräusche mit dem Kfz-Schein übereinstimmen? Über die risikoreiche Fahrweise und Toleranz von den Krachmachern - egal ob Auto, Quad oder Motorrad - auf den Steigen können viele Radfahrer und ich negativ berichten. Es liegt mir fern, alle Verkehrsteilnehmer über einen Kamm zu scheren. Wir leben alle auf engstem Raum und bei Befolgung des Paragrafen eins der Straßenverkehrsordnung darf und kann jeder seinen Wochenendausgleich voll genießen.

Hermann Wolfer, Lenningen

Anzeige