Unzugeordnete Artikel

Trotz Übelkeit gefahren und dann verunglückt

Am VW der 65-Jährigen entstand  Totalschaden.
Am VW der 65-Jährigen entstand Totalschaden.

Zell. Trotz Übelkeit hat sich eine Frau am Dienstag ans Steuer ihres Wagens gesetzt. Zuvor hatte sich die 65-Jährige bis zur Mittagszeit in Bad Boll aufgehalten, wollte dann aber aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme nach Hause. Trotz ihres Zustands setzte sie sich ans Steuer, bis ihr Auto bei Zell unter Aichelberg von der Straße abkam und eine Böschung hinunter schanzte. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 65-Jährige wegen Straßenverkehrsgefährdung. Sie sieht einer Strafanzeige entgegen. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 16 500 Euro.lp


Anzeige