Unzugeordnete Artikel

Über die „Rose“ und den „Deutschen Kaiser“

Wilhelm Braun, Stadtführer in Weilheim, hat rund ums Thema alte Gaststätten recherchiert und aus Archiven, Chroniken und Erzählungen Informationen zusammengestellt - auch zur Rose und zum Deutschen Kaiser:

Die Rose war eine Gaststätte mit Metzgerei in der Scholderstraße, die von der Familie Ulmer geführt wurde. Bereits 1898 war Adolf Ulmer als Wirt und Metzger vermerkt. 1940 hatte Richard Ulmer - Alfred Ulmers Patenonkel - die Konzession inne. Er führte das Haus bis zum Jahr 1961 weiter. Später wurde die Rose verpachtet und trug verschiedene Namen. Seit 1984 ist Matthias Großmann Pächter des „Pulverfasses“, wie das Lokal heute heißt. Besitzerin ist Erika Schäfer, geborene Ulmer.

Der Deutsche Kaiser in der Mühlstraße 26 ist seit 1898 als Gaststätte in Weilheim bekannt. Damals war Metzgermeister Heinrich Stiber als Wirt eingetragen. Später führten Elise Fischer - Alfred Ulmers Großmutter - und danach Karl Schumacher die Wirtschaft. Metzgermeister Schumacher kaufte das Haus später und stellte den Wirtschaftsbetrieb in den Siebzigerjahren ein.bil

Anzeige