Unzugeordnete Artikel

Überquellender Briefkasten

Ein schockierendes Erlebnis hatte ich auf dem (stark frequentierten) Weg vom Wochenmarkt zwischen dem „Waldhorn“ und dem Bauamt am Donnerstag, 4. März, um etwa 11 Uhr.

Am Eingang zum Bauamt quollen unzählige Briefe aus dem Einwurfschlitz der Briefkastenanlage des Bauamts. Zudem stand am Boden darunter eine weitere große Anzahl von Großbriefsendungen herrenlos da. Ich läutete an einer der Klingeln, um auf diesen Missstand hinzuweisen. Der einzige Erfolg war, dass das Klingelzeichen auf einen Telefonanschluss weitergeleitet wurde. Nachdem ich eine Weile gewartet hatte, ohne dass eine Reaktion kam, ging ich dann entmutigt weiter. Der Rufton war weiter zu hören, ohne dass sich jemand meldete.

Aus dieser Beobachtung muss geschlossen werden, dass bei der Stadt ein seltsamer Umgang mit der an die Stadtverwaltung gerichteten Briefsendungen, hier ans Bauamt, besteht und sicherlich einer Aufklärung bedarf. „Corona“ ist sicherlich nicht schuld dran!

Manfred Pohl, Kirchheim

Anzeige