Unzugeordnete Artikel

Unbefriedigende Situation

Zur Berichterstattung über die Baustelle Ortsdurchfahrt Notzingen

In Notzingen werden die Gewerbetreibenden, Einwohner und Verkehrsteilnehmer weiter mit Einschränkungen und Umleitungen durch die beiden Baustellen im Ort zurechtkommen müssen. Der Bauabschluss wird sich um ein ganzes Jahr verzögern und der Kos­tenvoranschlag weit überschritten. Es gibt Leerlauf und immer wiederkehrend kompletten Stillstand bei der Bau-Ausführung.

Die mehr als 60 Jahre alten Wasserleitungen, die seit Jahrzehnten durch Neu- und Umbauten immer und immer wieder verändert und neu angeschlossen wurden und die seit Jahren wegen Rohrbrüchen wieder und wieder repariert werden mussten, bedürfen, so wird nun angeführt, unerwartet und unvorhersehbar, einer kompletten und aufwendigen Erneuerung. Hat denn im Vorfeld der Planung wirklich niemand bei Ingenieurbüro, Planungsbüro, Baufirma, Verwaltung, Gemeinderat, Technischer Ausschuss diese so offensichtliche Realität der maroden Wasserleitungen bedacht und die Notwendigkeit einer grundsätzlich kompletten Erneuerung erkannt?

Auf der Basis einer fachgerechten und sorgfältigen Vorplanung und Bestandsaufnahme wäre diese nun offensichtliche Fehleinschätzung vermeidbar gewesen. Vorab-Disposition und -Beschaffung der erforderlichen Baumaterialien wie Leitungen, Verzweigungen, Schächte und so weiter hätten eine zügige Bauabwicklung ohne Leerlauf und Stillstand sichergestellt. Eine unbefriedigende Situation.

Walter Schuler, Notzingen

Anzeige