Unzugeordnete Artikel

Ungeheuerliche Anmaßung

Zu den Leserbriefen „Ungeheuerliche Behauptung“ vom 8. Januar und „Kritisches Hinterfragen“ vom 11. Januar

Ich kann Jürgen Maué und Hans-Rainer Seelig nur zustimmen! Es ist eine Anmaßung sondergleichen zu behaupten, dass Impfgegner Krankheit und Tod säende Viren verbreiten.

Impfgegner machen sich aus unterschiedlichen Gründen Gedanken zur Impfung und verhalten sich im Übrigen sehr konform mit den bestehenden Regeln und Maßnahmen zur Pandemie!

Es ist natürlich sehr einfach gedacht, wenn man nur an bestimmte Gruppen denkt, die sich radikal verhalten - und es ist für einen ausgewogenen Journalismus ein Armutszeugnis, solche primitiven Statements zu bringen!

Es scheint aber auch dort schon in Mode zu kommen, dass jeder meint, er müsse das irgendwie kommentieren - von Verantwortung keine Spur!

Ich kann gar nicht so viele Ausrufezeichen schreiben, wie zu diesem Thema notwendige wären - ein Aufschrei müsste durch die Bevölkerung gehen vor soviel Gängelei und sicher in naher Zukunft absichtlichen Restriktionen gegenüber der Bevölkerung.

Und nicht nur Herr Bochow schreibt im Kommentar der Südwestpresse/Der Teckbote solche ungeheuerlichen Anmaßungen zum indirekten Impfdruck - nein, auch in anderen Medien kann man diesen Druck erkennen . . .

Claudia Hack, Ohmden

Anzeige