Unzugeordnete Artikel

Ungeheuerliche Behauptung

Zum Kommentar „Steigender Impfdruck“ vom 30. Dezember

Im Kommentar von André Bochow werden aus meiner Sicht unzulässige Zusammenhänge und Behauptungen aufgestellt. Zunächst, der Impfstoff und die begonnen Impfungen gegen Covid-19 sind sicherlich ein Segen für die Menschen und die Gesellschaft. Trotzdem muss die Entscheidung für oder gegen eine Impfung jedem Einzelnen überlassen bleiben, ohne Sonderechte für Geimpfte. Kann Herr Bochow zu 100 Prozent Impfschäden ausschließen, die ja nicht die Gesellschaft, sondern die betroffene Person zu tragen hätte? Speziell liegen noch keine Langzeitstudien zu Nebenwirkungen der Impfung vor. Hätte außerdem Herr Bochow den Teckboten gelesen, müsste er wissen, dass laut RKI nicht ausgeschlossen wird, dass das Virus auch durch Geimpfte übertragen werden kann. Diese Tatsache entzieht dem Kommentar jeglichen Boden.

Die pauschale Behauptung „Impfgegner“ seien ignorant und würden das Recht einfordern, Tod und Krankheit zu säen, ist ungeheuerlich. Häufig handelt es sich um sehr verantwortungsvolle Menschen, die sich durch eine große Rücksichtnahme für ihre Mitmenschen auszeichnen. Darüber hinaus Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung zu verunglimpfen und in einem Atemzug mit Impfverweigern zu nennen ist respektlos.

Ich kann nur hoffen, dass zum einen der Impfstoff die erhoffte Wirkung zeigt, und zum anderen Sonderrechte für Geimpfte ausgeschlossen werden.

Jürgen Maué, Weilheim

Anzeige