Unzugeordnete Artikel

Unglaublicher Umgang

Zum Leserbrief „Mobiliar wird ständig erneuert“ vom 24. Januar

Diese zweifellos authentische Schilderung vom unglaublichen Umgang mit nicht selbst erworbenem Mobiliar zeigt deutlich, wie Zugewanderte beziehungsweise Schutzsuchende die Aufnahme in die soziale Hängematte danken. Es ist eine Schande und unverantwortliche Verschwendung von Steuergeld, was sich die Verwaltung erlaubt. Die Umweltgöttin Greta würde sagen: Wie wagt Ihr es! - How dare you? Wenn es aber um eine menschenwürdige Versorgung von Geringverdienern (Steuerzahler) und Rentnern geht, streiten die Parteien lieber - kein Wählerpotenzial und keine Wirtschaftsflüchtlinge. Die Sorge um Inländer darf nicht hinter der Versorgung von nicht bleibeberechtigten Ausländern zurückstehen. Hier weniger „Grün“ denken, würde helfen, die AfD klein zu halten. Da passt trefflich der Artikel „Asylrecht ist kein Wunschkonzert“. Die Auseinandersetzung mit legaler und illegaler Zuwanderung würde sicher auf mehr Verständnis bei der Bevölkerung stoßen, würde das Ausländer- und Asylrecht konsequent angewendet. Der Hinweis auf „Traumatisierung“ darf nicht als Begründung bei der Vermeidung von Bestrafung und Ausweisung von ausländischen Jugendlichen und Straftätern herhalten.

Dieter Stoffel, Kirchheim

Anzeige