Unzugeordnete Artikel

Unsensibler Bundestrainer

Zur Berichterstattung über das Treffen der Fußballspieler Gündogan und Özil mit Erdogan

Anzeige

In der Presse war zu sehen und zu lesen über ein Treffen der Herren Gündogan und Özil mit dem türkischen Despoten Erdogan. Von den beiden Herren wurden Trikots der deutschen Nationalmannschaft an Herrn Erdogan übergeben.

Dies scheint mit eine besonders widerliche Aktion zu sein, wenn man bedenkt, was Herr Erdogan in seiner Heimat, seit er an der Regierung ist, alles angerichtet hat. Dies ist für einen deutschen Nationalspieler völlig unangemessen und schadet Deutschland insgesamt. Herr Löw hat trotz dieser Aktion beide Spieler im Kader für die WM belassen, obwohl er mehr als genug Alternativen gehabt hätte. Dies zeugt nicht gerade von einer besonderen Sensibilität des Bundestrainers. Angemessen wäre gewesen, wenn Herr Löw beide Spieler aus der Nationalmannschaft genommen hätte. Dies wäre dem Interesse Deutschlands sicher sehr entgegengekommen.

Werner Ehninger, Kirchheim