Unzugeordnete Artikel

Unterstützung für benachteiligte Kinder

7 000 Euro hat die Sparda Bank an die Kampagne „Starkes Kirchheim“ gespendet. Mit dem Geld sollen Maßnahmen für Kinder in Kirchheim geschaffen werden, die an oder unter der Armutsgrenze leben und Bildung sowie Teilhabe am gesellschaftlichen Leben benötigen. „Ich freue mich, dass wir die Kampagne bereits zum dritten Mal unterstützen, damit die Maßnahmen mit den Kindern nachhaltig fortgesetzt werden“, sagt Sabrina Pregitzer, Filialleiterin der Sparda Bank in Kirchheim (Zweite von rechts). Willi Kamphausen, Christine Marin und Ulla Schreiner-Eckert (von links) haben stellvertretend für den Aktionskreis den Scheck entgegengenommen. pm/Foto: pr


Anzeige