Unzugeordnete Artikel

Verfolgt und vertrieben

Liebe, Mord und Skandale. Um 1700 kommen viele Waldenser, die wegen ihres Glaubens in Frankreich und dem italienischen Piemont verfolgt und vertrieben wurden, nach Süddeutschland und gründen dort neue Gemeinden. Pfarrvikar Daniel Pastre soll im Auftrag der Waldensersynode in Nordhausen einen veritablen Skandal aufklären: Der dortige Pfarrer soll Spendengelder unterschlagen haben. Ester dient als Magd des umstrittenen Pfarrers, Pierre als widerspenstiger Gehilfe des berüchtigten Hexers von Schluchtern. Dieser soll Schwarze Magie betreiben und wird sogar des Giftmords beschuldigt. Bei seinen Nachforschungen lernt Daniel die hübsche Kindsmagd Cathérine kennen und lieben. Aber ihre Beziehung steht unter keinem guten Stern ...

Waldenserblut, historischer Roman, von Ulrich Maier, erschienen im Silberburg-Verlag, Tübingen und Karlsruhe, 352 Seiten, Broschur, Euro 14,99.


Anzeige