Unzugeordnete Artikel

Viel Potenzial und wenig Erfahrung

Das Spielsystem von Hanaus Trainer Simon Cote definiert sich hauptsächlich über eine kompakte Defensive, die an ihren Gegenspielern förmlich klebt und versucht, dessen Rhythmus zu unterbinden. „Hanau wird versuchen, uns unsere Stärken zu nehmen und schnell zu spielen“, glaubt Kirchheims Trainer Mirolybov.

Schwer auszurechnen ist der kommende Gegner für die Kirchheimer trotzdem. Zwar konnten die Hessen einige etablierte Kräfte wie Aufbauspieler Till Jönke oder Center Georg Eichler halten. Doch einige Neuzugänge mussten ins Team integriert werden. Der erfahrene Guard Chase Adams stieß aus Paderborn zur Mannschaft. Direkt vom College kamen Chris Brady, Luquon Choice und Lavon Long - durchaus Spieler mit Potenzial, aber auch mit wenig Erfahrung. Dies zeigten auch die ersten Saisonspiele der White Wings. Siegen gegen Ulm und in Chemnitz stehen Niederlagen gegen Hamburg und Heidelberg gegenüber.cs


Anzeige