Unzugeordnete Artikel

Vier Schwerverletzte bei Crash auf der A8

Am Mittwochmorgen gegen 7:00 Uhr wurden die Rettungskraefte auf die A8 bei Aichelberg gerufen. Ein Kleinbus mit vier Personen fu
Am Mittwochmorgen gegen 7:00 Uhr wurden die Rettungskraefte auf die A8 bei Aichelberg gerufen. Ein Kleinbus mit vier Personen fuhr auf einen LKW auf. Der Fahrer des Kleinbusses wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Drei weitere Insassen wurden dabei schwer verletzt und wurden mit Rettungswaegen sowie mit einem Hubschrauber in die Klinik verbracht. Die Unfallursache ist noch unklar. Die A8 war fuer ca. 2 Stunden voll gesperrt. Es staute sich auf 6 Kilometer. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Region. Gestern gegen 8 Uhr war ein Sprinter auf der Autobahn in Richtung München unterwegs. Der 30-jährige Fahrer des Kleinbusses wollte einen Sattelzug überholen und fuhr deshalb nach links. Dabei übersah er ein Fahrzeug auf der mittleren Spur und wollte wieder auf die rechte Spur zurück. Bei dem Manöver kam es zum Crash und er prallte gegen den Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Sprinter gegen die Leitplanke geschleudert. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr rettete den schwerverletzten Mann, der anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht wurde. Auch seine drei Mitfahrerinnen wurden bei dem Unfall schwerverletzt. Sie kamen mit Rettungswagen in Kliniken. Der 27-jährige Fahrer des Sattelzuges überstand den Crash unverletzt. Das Fahrzeug des 27-Jährigen war nach dem Zusammenstoß noch fahrbereit. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf 40 000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die A8 in Richtung München gesperrt. Dabei kam zu einem langen Stau.pm/ Foto: Sdmg/Woelfl


Anzeige