Unzugeordnete Artikel

Vom Abend bis zur ganzen Reihe

Veranstaltung Das evangelische Bildungswerk im Landkreis Esslingen stellt sein Halbjahresprogramm vor.

Region. Das Evangelische Bildungswerk im Kreis hat ein neues Halbjahresprogramm. Ob einzelner Vortrag, Studientag oder eine ganze Reihe, die Themen sind sehr aktuell und vielseitig.

Los geht es mit einem Vortrag von Professor Christian Kneiß. Er spricht am Donnerstag, 5. März, um 18.30 Uhr in der Martinskirche in Kirchheim zum Thema „Wege in eine menschliche Gesellschaft - Christliches Wirtschaften im Sinne Luthers“.

Den nächsten Vortrag der „Kirchheimer Reihe“ hält am Montag, 20. April, Prälat i.R. Paul Dieterich. Er stellt Margarete Schneider vor, die starke, bescheidene und geradlinige Frau des von den Nazis ermordeten Paul Schneider. Dazu gibt es von 20. bis 30. April eine Ausstellung zu Paul Schneider in der Kirchheimer Martinskirche.

Bei „Klartext im Blarer“ in Esslingen ist diesmal Professor Heiner Lasi zu Gast, Leiter des Ferdinand-Steinbeis-Instituts in Stuttgart. Er begründet am Montag, 30. März, warum Digitalisierung nicht zuerst eine Frage der Technologie ist.

In der Nürtinger Reihe spricht am 29. April in der Stadtkirche St. Laurentius der Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche Deutschlands Professor Heinrich Bedford-Strohm über die Zukunft der Kirche.

Am 29. April gibt es in Esslingen ein ganztägiges Kompetenz-Training-Seminar mit Melina Savvidis, Systemischer Coach und Prozessgestalterin.

Am Freitag, 20. März, gibt es in der Auferstehungskirche in Denkendorf einen Studientag zu Wohnformen im Alter. Der Eintritt ist frei.

Für neue Kirchengemeinderäte gibt es am 25. April in der Lutherkirche in Nürtingen einen Einführungsnachmittag in die neue Aufgabe.

Beim BAKS-Forum des Bezirksarbeitskreises Senioren am Samstag, 21. März, im Evangelischen Gemeindezentrum Oberaichen geht es ab 14.30 Uhr um konkrete Schritte zur Nachhaltigkeit. Mit dabei ist Ursula Taa-Klein, Aktivistin von „Omas for future“.

Drei weitere Abende folgen Anfang März dicht hintereinander: Am Donnerstag, 5. März, gibt es im Theatersaal an der Halle in Ostfildern ein musikalisches Theaterstück mit „Eure Formation“ über Leben und Werk Dietrich Bonhoeffers. Am Dienstag, 10. März, lädt der Arbeitskreis Ökonomie Esslingen ins Kulturzentrum Dieselstraße ein. Professor Andreas Knie spricht dort über das Verkehrskonzept der Zukunft. Am Donnerstag, 12. März, werden die „Globalisierungskritischen Gespräche auf den Fildern“ in Nellingen mit einem Abend zur Klimabelastung durch Krieg und Rüstungsproduktion fortgesetzt. pd

Anzeige