Unzugeordnete Artikel

Vom Kuchenblech zur Disc

William Russell Frisbie, Bäcker in Bridgeport, Connecticut, eröffnete 1871 seine „Frisbie Pie Company“. Die verkaufte ihre Kuchen auf runden Blechen, mit dem Schriftzug „Frisbie“. Der Legende nach sollen sich in der Tortenfabrik Arbeiter die leeren Bleche zugeworfen haben. Das griffen Yale-Studenten auf, die beim Spiel mit dem Ausruf „Frisbie“ vor dem heranfliegenden Blech warnten. So verbreitete sich der Ausruf in verschiedenen Schreibweisen als Bezeichnung für die Wurfscheibe. Anschließend entwarfen Tüftler die ersten Discs und Plastikmodelle, die ab 1957 in Massenproduktion gingen. dh


Anzeige