Unzugeordnete Artikel

Von der Stammtischwette zum lokalen Rad-Event

Schuld an allem hat Ernst Pangerl. „Dr Dutzad“, wie der Mann mit dem Graubart in Bissingen heißt, hat weder dutzendfach Rad-Trophäen daheim im Schrank, noch wäre bekannt, dass er ein Dutzend Grundstücke auf Bissinger Markung besäße.

Braucht er auch nicht. Ein Baumwiesle reicht, um in der Gemeinde am „Sai“ lokale Sportgeschichte zu schreiben. Ein fast schnurgerades Asphaltband mit einem sachten Rechtsknick führt vom Dachsbühl hinauf zu jenem Flurstück zu Füßen des Breitensteins. Die Frage, die Rad-Fan Pangerl und die Seinen irgendwann umtrieb, war unausweichlich: Wie viel Zeit und Beinschmalz von A wie (D)achsbühl nach B wie Baumwiesle man wohl liegen ließe, würde man‘s drauf anlegen.

Aus der Frage wurde eine Wette. Pangerls Selbstversuch taucht mit respektablen 3,30 Minuten heute zwar in keiner Siegerliste auf, gilt aber als der eigentliche Ur-Rekord. Von der spinnerten Idee zum lokalen Rad-Event, das an guten Tagen mehr als 200 Freizeitsportler an den Start lockt, war es nur ein kurzer Weg. Liebenswürdig und ein bisschen verrückt. So wie die Bissinger.bk

Anzeige