Unzugeordnete Artikel

Vortrag über Seelsorge in der Klinik

Weilheim. Kirchliche Klinikseelsorge heute bedeutet, der Kirche an anderen - nicht unbedingt kirchlich geprägten - Orten, an „Andersorten“, ein Gesicht zu geben.

Pastoralreferentin und Klinikseelsorgerin Sabina Brandenstein berichtet am Donnerstag, 5. Dezember, aus ihrem Alltag als Klinikseelsorgerin und nimmt Interessierte mit in diese „Andersorte“. Der Vortrag „Ich war krank und ihr habt mich besucht“ findet um 19 Uhr im katholischen Gemeindehaus in Weilheim statt.

In „Andersorten“ sollen selbst die Uhren anders ticken, der Tagesablauf ist anders als normal. Der Mensch wird vom aktiven Mitglied der Gesellschaft zum passiven, zum Gegenstand, zum Objekt der medizinischen und pflegerischen Versorgung. Keiner geht wohl freiwillig ins Krankenhaus, und doch waren die meisten schon einmal dort, wenn auch vielleicht nur als Besucher. So könnte man sagen, dass das Krankenhaus ein besonderer Ort der Begegnung ist. Es ist „heiliger Boden“ - ein Ort, an dem Klinikseelsorge und gemeindlicher Klinikbesuchsdienst versuchen, die Liebe und Zuwendung Gottes sichtbar werden zu lassen. pm

Anzeige