Unzugeordnete Artikel

Wandern und gleichzeitig Müll sammeln

Aktion Die Verantwortlichen der „Hochgehberge“ machen beim „World Cleanup Day“ mit. Helfer werden gesucht.

Region. Am Samstag, 18. September, ist „World Cleanup Day“, der weltweit größte Aktionstag zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Beim Wandern auf einer Tour der „Hochgehberge“ kann man sich beim weltumspannenden Müllsammeln beteiligen. Jährlich säubern am „World Cleanup Day“ Millionen Menschen in 180 Ländern Straßen, Wege, Parks, Strände, Wälder, Flüsse, Ufer und Meere von achtlos weggeworfenem Abfall und Plastikmüll. Die Verantwortlichen der „Hochgehberge“ und teilnehmende Kommunen haben erstmals für neun Wandertouren der „Hochgehberge“ alles für ein Wandern mit Müllsammeln vorbereitet. Jede helfende Hand ist willkommen, um Parkplätze, Rastplätze, Sehenswürdigkeiten und Waldwege entlang der Wege von Abfällen zu befreien.

Die Berge hoch, den Müll runter

Vor Ort werden ab 10 Uhr Abfallsäcke und Handschuhe an die Wanderer ausgegeben. Die gefüllten Müllsäcke werden dort bis 17 Uhr auch wieder eingesammelt und die jeweilige Kommune organisiert die Entsorgung. Die Startpunkte und Sammelstationen sind am Parkplatz Rauberweide in Lenningen, am Parkplatz Hörnle in Owen, am Parkplatz des Freilichtmuseums in Beuren, am Parkplatz Eninger Weide in Eningen und am Wanderparkplatz am Gasthaus Hirsch in Münsingen-­Bichishausen.

„Um die Wege sauber zu ­halten, bekommen wir schon jetzt laufend Unterstützung vonseiten der Bauhöfe, Wegepaten und von unseren Rangern - die großartige Arbeit leisten. Aber auch bei Privatpersonen wächst das Bedürfnis, etwas gegen die Vermüllung zu tun und sich um die Erhaltung der Natur zu kümmern. Der World Cleanup Day ist eine tolle Aktion und ein guter Anlass, um sich für eine saubere Umwelt einzusetzen und ein Signal für einen aktiven und nachhaltigen Umweltschutz zu setzen“, sagt Larissa Großberger von der Geschäftsstelle „Hochgehberge“.

Wer an dieser besonderen Form der Wegputzete teilnehmen möchte, muss sich allerdings für die gewünschte Materialausgabe- und Müllsammelstationen anmelden und sich gleichzeitig dabei beeilen. Denn anmelden kann man sich nur noch bis zum morgigen Donnerstag, 16. September, über das Anmeldeformular auf hochgehberge.de/cleanupday. Dabei weisen die Organisatoren ausdrücklich darauf hin, dass für die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen während der Sammlungen jeder Teilnehmer selbst verantwortlich ist.pm

Weitere Infos über die „Hochgeh­berge“ und zum Aktionstag gibt es unter der Nummer 07 11/3 90 24 37 10.

Anzeige