Unzugeordnete Artikel

Warum wird nicht ausgeschrieben?Das Klima ist nicht vergiftet

Zum Artikel „Tiefe Gräben - auch ohne Bagger“ vom 25. Januar

Als vor etwa fünf Jahren bekannt gegeben wurde, dass endlich die Planung für unser neues Clubhaus startet, war die Freude unsererseits groß. Seit vielen Jahren ist es uns unangenehm, gegnerische Mannschaften in unserem Tennisheim zu begrüßen, da die Duschen und Sanitäranlagen in einem unzumutbaren Zustand sind. In der vergangenen Zeit hat unser Club aufgrund der hervorragenden Arbeit des Vorstands stetig an Qualität und Quantität gewonnen. Das neue Clubhaus wäre das Tüpfelchen auf dem i. Dass dies neben dem Problem mit der Erschließung auch jetzt noch von einer Handvoll Ex-Mitglieder massiv torpediert wird, ist für uns unerklärlich und macht uns unendlich traurig. Außerdem sind wir zutiefst erschüttert, wie unser Vorstand sich in diesem Zeitungsartikel rechtfertigen muss und zum Teil auch persönlich angegriffen wird. Unser Vorstand will nur das Beste für uns im Sport und hat endlich das geschafft, woran andere Vorstände zuvor gescheitert sind.

In dem Artikel wird von „Pogromstimmung“ gesprochen, was unserer Meinung nach alles andere als der Fall ist. Außerdem finden wir es respektlos und unangebracht, so eine Wortwahl hier zu verwenden. Wir sind ein Verein, in dem jeder willkommen ist und jeder seine Meinung äußern darf. Unser Klima im Verein ist nicht vergiftet. Die Vorbereitungen in den Mannschaften für eine weitere erfolgreiche Saison laufen auf Hochtouren. Das Einzige, was uns Sorgen bereitet, ist, dass unser Vorstand unter dieser Debatte zerbricht und dadurch alles, was in den letzten Jahren aufgebaut wurde, von wenigen Ex-Mitgliedern zerstört wird. Ohne den Vorstand wären wir heute nicht da, wo wir sportlich und menschlich sind. Wir schätzen diese Arbeit und stehen hinter den getroffenen Entscheidungen.

Shari Weber für die Damenmannschaft des TCK

Anzeige