Unzugeordnete Artikel

Was bei der Anmeldung zu beachten ist

Die Anmeldungen laufen über den Verein Bahnprojekt Stuttgart-Ulm. Sie sollten bis spätestens Montag, 23. August, 12 Uhr, an die E-Mail-Adresse baustellenfuehrung@its-projekt.de abgeschickt werden. Wichtig im Betreff ist das Code-Wort: Teckbote/AVT. Anzugeben sind Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und die Anzahl der Personen, die auf maximal vier begrenzt ist. Die Leser können sich auf eine feste Stunde zwischen 9 und 17 Uhr einbuchen oder den ganzen Tag angeben, was die Chancen erhöht. Die Buchung gilt erst nach einer offiziellen Bestätigung, die nach zwei bis drei Werktagen zu erwarten ist, als abgeschlossen. Je eher die Anmeldungen eingehen, desto größer ist die Chance zur Teilnahme. Treffpunkt ist am Wendlinger Bahnhof unter der Brücke gegenüber dem Busbahnhof.

Teilnehmen kann, wer vollständig gegen Corona geimpft ist, negativ getestet ist (Bescheinigung darf maximal 24 Stunden alt sein) oder wer genesen ist (Befund muss mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate alt sein). Die Nachweise sind mitzubringen. Das Mindestalter liegt bei 14 Jahren. Die Teilnahme setzt körperliche Eignung voraus. Personen, die auf Gehhilfen - auch Nordic-Walking-Stöcke - angewiesen sind, ist die Baustellen-Begehung untersagt. Die dreistündige Führung kostet 25 Euro. Die Bezahlung erfolgt in bar vor Ort, der Betrag sollte passend gezahlt werden, EC-Kartenzahlung ist nicht möglich.

Falls die Corona-Verordnungen es nicht zulassen, werden die Führungen abgesagt. ih

Anzeige