Unzugeordnete Artikel

Was digital möglich ist - und was (noch) nicht

Am neuen Selbstverbucher im Inneren der Bücherei können die Kunden Medien ausleihen, verlängern oder zurückgeben. Auch Kontoinformationen lassen sich abrufen - alles übrigens in 70 Sprachen.

Das Außenterminal nimmt mit Funketikett ausgestattete Medien immer dann zurück, wenn die Bücherei nicht geöffnet ist. Während des Lockdowns ist das Gerät in Dauerbetrieb. Kunden erhalten auch Einblick in ihr Konto. Spiele nimmt der Automat nicht entgegen.

Bezahlen müssen Kunden im Moment noch an der Theke in der Bücherei - ob es nun um Mahn- oder Jahresgebühren geht. Das soll sich ändern. In absehbarer Zeit möchte die Bücherei E-Payment, also elektronische Bezahlung, einführen.

Der Service an der Theke bleibt bestehen. Nur dort ist es aktuell möglich, Gebühren zu bezahlen, Büchereiausweise verlängern oder erstellen zu lassen und Gutscheine oder Karten für Veranstaltungen zu kaufen.

Über die Onleihe“ können Kunden rund 70 000 digitale Bücher, Hörbücher und E-Learning-Kurse abrufen. Der Streamingdienst Freegal stellt Inhabern eines Leseausweisess 15 Millionen Musiktitel und Hörbücher zur Verfügung. Die Brockhaus-Datenbank mit einem großen Schülerangebot rundet das Angebot ab.

Genauere Informationen, auch zu Besuchs- und Ausleih-Möglichkeiten während des Lockdowns, bietet die Homepage www.stadtbuecherei-weilheim-teck.de.bil/pm

Anzeige