Unzugeordnete Artikel

Was tun, wenn es Nacht wird?

Beuren. Spannende Mitmachaktionen über die Zeit vor Erfindung der Elektrizität: Am kommenden Freitag, 1. November, geht es im Rahmen des Familien-Ferien-Programmes im Freilichtmuseum Beu­ren um das Landleben, wie es sich nach Einbruch der Dunkelheit einst abspielte. Die Mitmachak­tion für Familien „Was tun, wenn es Nacht wird? Lichtquellen früher“ findet von 14 bis 17 Uhr an verschiedenen Stationen im Museumsgelände statt. Aufgrund der gro­ßen Beliebtheit der Veranstaltung in den vergangenen Jahren gibt es dieses Jahr zusätzliche neue Mitmachstationen. Die Veranstaltung ist für alle Besucher offen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Gäste sollten Taschenlampen mitbringen.

Beim Gang durch verschiedene Gebäude wird gezeigt, wie man vor Erfindung des Streichholzes Feuer entfachte und einen Kienspan anzündete. Dies darf jeder Teilnehmer auch selbst ausprobieren. Auch fantasievolle Erzählungen gibt es an diesem Nachmittag: Mit Scherenschnitt-Motiven werden Geschichten von Licht und Schatten an eine Scheunenwand geworfen. Sein eigenes Windlicht basteln und verzieren ist ebenfalls möglich. Weitere Infos gibt es unter www.freilichtmuseum-beuren.de. pm


Anzeige