Unzugeordnete Artikel

Wasserballer wollen nachlegen

Esslingen. Nachdem die Bundesliga-Wasserballer des SSV Esslingen in der ersten Partie der Best-of-three-Relegationsserie beim SV Würzburg 05 kurzen Prozess gemacht hatten, wollen sie im zweiten Spiel zu Hause alles klar machen. Der Anpfiff ertönt am heutigen Samstag um 14 Uhr im SSVE-Freibad, allerdings ohne Zuschauer.

SSVE-Cheftrainer Heiko Nossek war mit dem Spiel seiner Mannschaft vor Wochenfrist in Würzburg zufrieden, was nach einem 19:5-Erfolg auch nicht verwundert. Dennoch erwartet er gerade zu Hause einen weiteren Entwicklungsschritt seines jungen Teams: „Wir werden trotz des klaren Hinspielerfolgs mit höchster Konzentration ins Spiel gehen. Unser Ziel muss sein, die Fehler insgesamt zu minimieren.“

Geht man von einem Sieg der Esslinger aus, geht es Ende Mai und Anfang Juni mit zwei weiteren Turnieren um die Plätze fünf bis acht weiter, wo die vier Gewinner der Relegationsduelle aufeinandertreffen. Zum Abschluss der Saison werden dann noch die Plätze fünf und sieben ausgespielt. Parallel dazu werden die Plätze neun bis zwölf und auch die Plätze 13 bis 16 ausgespielt. pm

Anzeige