Unzugeordnete Artikel

Wasserballsaison fällt ins Wasser

Wasserball-Verbandsliga: VfL Kirchheim-SSG Heilbronn (Freibad)
Wasserball-Verbandsliga: VfL Kirchheim-SSG Heilbronn (Freibad)

Schlechte Nachrichten für die Wasserballer des VfL Kirchheim: Die Saison in allen baden-württembergischen Spielklassen, darunter die Verbandsliga mit den Teckstädtern, ist abgesagt. Wie der badi­sche und der württembergische Schwimmverband mitteilen, könne vor dem Hintergrund unterschiedlicher Trainingsmöglichkeiten in den Vereinen kein Ligenbetrieb organisiert werden. „Die meisten Vereine sehen einen Wettbewerb noch vor den Sommerferien kritisch, während es einige kaum erwarten können, wieder Spiele auszutragen“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Klar hätten wir lieber gespielt und wir hatten noch Hoffnung, dass die Runde irgendwie starten kann“, gibt VfL-Wasserballwart Alexander Gonser zu, „aber man muss das realistisch sehen.“ Die Kirchheimer, die 25 Spieler in zwei Mannschaften gemeldet hatten und seit dem Ende der Pfingstferien trainieren, wollen die Zeit bis zum Start der neuen Saison im Herbst mit Testspielen gegen umliegende Vereine überbrücken. Ob und unter welchen Voraussetzungen ab November auf Torejagd gegangen werden kann, ist unklar. „Meine persönliche Einschätzung ist, dass es im Herbst nicht einfacher werden wird, zu spielen“, sagt Alexander Gonser. In der im Mai 2020 abgebrochenen Vorsaison hatte der VfL den letzten Tabellenplatz der Oberliga belegt. pet/Foto: Carsten Riedl


Anzeige