Unzugeordnete Artikel

Weilheimer Sandplatzwühler lassen wenig anbrennen

Tennis Vier der sechs Mannschaften des TCW fahren Siege ein. Nur die Damen 30 und 40 haben das Nachsehen.

Die Herren 30 des TCW um Kapitän Dennis Hübbe haben einen Kantersieg gefeiert.
Die Herren 30 des TCW um Kapitän Dennis Hübbe haben einen Kantersieg gefeiert.

Weilheim. Zweites Spiel, zweiter Sieg. So liest sich die makellose Bilanz der Herrenmannschaft des TC Kirchheim in der Bezirksklasse 2. Zum ersten Heimspiel der Saison war der TSV Jesingen zu Gast. Wie in der Vorwoche war die Partie bereits nach den Einzelspielen erledigt. Tobias Rösch (2), Fabian Pitzinger (3), Daniel Hertl (4), Philipp Kaiser (5) und Daniel Schwörer (6) gaben insgesamt nur drei Spiele ab. Andre Hoffmann (1) hatte es mit dem stärksten Gegner zu tun und unterlag in zwei Sätzen. Die Doppel gingen bei Siegen von Hoffmann/Pitzinger (1), Rösch/Schwörer (2) und Hertl/Kaiser (3) allesamt deutlich an den TCW. Endstand damit 8:1.

Ebenfalls weiter erfolgreich präsentieren sich die Herren 30 (Verbandsliga). Beim Gastspiel in Mutlangen blieb die Weste der Mannen um das Kapitänsduo Hübbe/Epple komplett weiß. Bei Einzelsiegen von Patrick Mehring (1), Andreas Epple (2), Tobias Mehring (3), Jörg Höninger (4), Matthias Friedl (5) und Dennis Hübbe (6) sowie Doppelsiegen von P. Mehring/Friedl (1), T. Mehring/Höninger (2) und Epple/Hübbe (3) wurden insgesamt lediglich 23 Spiele abgegeben, und der zweite Sieg konnte von der Ostalb mit nach Hause genommen werden - Endstand 9:0.

Knapper Sieg nach zähem Kampf für die Damen (Verbandsstaffel) zu Hause gegen die SPG Blautal. Nach einem Sieg von Lisanne Haug (1) und Niederlagen von Julia von Fugler (2), Laura Schmidt (3) und Anna-Lena Unger (4) schien die Situation bei 1:3 fast aussichtslos. Zwei furiose Doppelsiege von Haug/Schmidt und von Fugler/Unger drehten bei fünf Spielen Vorsprung die Partie zugunsten der Weilheimerinnen.

Die knappste aller möglichen Niederlagen gab es für die Damen 30 auswärts beim TC Niederstotzingen. Nach den Einzeln stand es 2:2. Irmela Gabriel (1) und Petra Sigmund (4) gewannen in zwei Sätzen, Bärbel Haußmann-Zaklan und Silke Huss-Lehmann zogen in zwei Sätzen den Kürzeren. Gleiches Bild in den Doppeln: Haußmann-Zaklan und Huss-Lehmann (Doppel 1) unterlagen in zwei Sätzen, Gabriel/Sigmund (Doppel 2) konnten in zwei Durchgängen gewinnen. Am Ende war bei 3:3 die Satz- und Spielebilanz identisch. Der Sieg blieb allerdings in Niederstotzingen, da in diesem Fall das gewonnene erste Doppel über den Sieg entscheidet.

Die Herren 40 (Verbandsliga) hatten den TC Langenargen zu Gast. Jörg Höninger (1), Markus Müller (4), Andreas Dietrich (5) und Simon Wrobel (6) sorgten bei Niederlagen von Marc Drexler und Geburtstagskind Simon Braun für einen soliden 4:2-Vorsprung. Höninger und Braun machten in den Doppeln Platz für Ralf Bopp und Bastian Erdmann. Drexler/Bopp (Doppel 1) unterlagen in zwei Sätzen. Entschieden war die Partie, als ein Spieler der Gäste im zweiten Doppel (Müller/Erdmann) im zweiten Satz mit Herzproblemen aufgeben musste. Glücklicherweise konnte er abends wohlbehalten an den Bodensee zurückreisen. Doppel drei (Dietrich/Wrobel) wurde im Match-Tiebreak gewonnen. Endstand damit 6:3 für den TCW.

Weit gefahren und ohne Zählbares wieder nach Hause. So lautet das Resümee des Gastspiels der Weilheimer Damen 40 in Berkheim bei Memmingen. Ines Maack, Christina Kaiser, Sabine Faulhaber, Julia Kottler und Anette Etzler konnten beim 0:6 lediglich einen Satzgewinn im Doppel verbuchen und mussten die Stärke der Gegner anerkennen. pam

Anzeige