Unzugeordnete Artikel

Weitere Luftfilter an der Lindach-Schule in Betrieb genommen

Weihten den neuen AmbiCube ein (v.l.): Marion Naroska, Klassenlehrerin Jennifer Jahn, Ortsvorsteherin Gabriele Armbruster, Alexa
Weihten den neuen AmbiCube ein (v.l.): Marion Naroska, Klassenlehrerin Jennifer Jahn, Ortsvorsteherin Gabriele Armbruster, Alexander Feeß, Sascha Ebensperger und Heiko Sindlinger.

Kirchheim. In der ersten Unterrichtswoche nach den Osterferien wurden an die Lindachschule weitere Luftreinigungssysteme der Firma Keller Lufttechnik übergeben. Durch Spenden der Firmen Heinrich Feeß und Metzgerei Ebensperger können nun die Kinder in weiteren Klassenzimmern mit Frischluft versorgt werden. Die Schule freue sich über diese Initiative und betrachtet die Investition als zielführend auf dem Weg zurück zu einem geregelten Schulalltag mit ganzen Klassen, heißt es. Die stellvertretende Schulleiterin Marion Naroska bedankte sich bei den Jesinger Gewerbetreibenden für die Unterstützung der Schule. Alexan­der Feeß und Sascha Ebensperger betonten ihre Verbundenheit mit der Schule und den Kindern im Stadtteil Jesingen. Heiko Sindlinger von Keller Lufttechnik erklärte, dass mit diesen Geräten auch in Zukunft Infektionsherde im Klassenraum eingedämmt werden können und die Luft im Zimmer zusätzlich von Pollen und Staubpartikeln gereinigt wird. Nach der Initialzündung durch die Firma Brentomat Ende März sind bereits zwei Drittel der Klassenräume an der Lindachschule mit AmbiCubes ausgestattet worden.pm


Anzeige