Unzugeordnete Artikel

Wendehälse beim Impfstoff

Zur Berichterstattung über den russischen Impfstoff Sputnik V

Als der nach dem ersten Satelliten benannte russische Impfstoff im August 2020 vorgestellt wurde, ging ein Aufschrei durch die deutsche Politik. Zu früh, ungetestet und unsicher.

Jetzt, nachdem die Regierenden bei der Impfstoffbeschaffung kläglich versagt haben und sich die vollmundigen Versprechen zur Massenimpfung als Luftnummer entpuppen, ist es plötzlich vorstellbar, diesen „ungetesteten“ Impfstoff auch in Deutschland zu verabreichen. Da sich der normale Bürger den Impfstoff nicht raussuchen kann, hilft dieses Ansinnen kein bisschen, den Impfwillen der Bevölkerung zu erhöhen. Ich für mich über 60 und Risikogruppe, werde mir das Impfen noch gründlicher überlegen.

Thomas Werner, Kirchheim

Anzeige