Unzugeordnete Artikel

Wer hat recht?

Zum Artikel „Lucha ist erbost über Impftouristen“ vom 31. Dezember

In dem Artikel heißt es wörtlich: „Nach Angaben des Gesundheitsministeriums melden sich ­viele Menschen aus der rheinland-pfälzischen Grenzregion in Baden-­Württemberg zum Impfen an, weil das in Rheinland-Pfalz noch nicht möglich sei.“ Keine Rede davon, dass es beim Versuch bleibt, der vom Gesundheitsministerium abschlägig beschieden wird. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin ­Sabine Bätzing-Lichten­thäler wies die Kritik Luchas zurück mit den Worten: „Die Sorge ist völlig unbegründet. Es gilt das Wohnsitzprinzip.“ Somit könnten Rhein-Pfälzer in den Impfzentren in Baden-Württemberg keinen Termin bekommen.

Auch aus dem grenznahen Bayern kommen Anfragen nach Impfterminen bei uns im Ländle. Nicht ohne Grund sind die ­Kontingente an Impfstoffen an die Bundesländer nach Einwohnerzahl verteilt worden. Eine Klarstellung des Gesundheitsministeriums Baden-Württemberg in der Presse über den Umgang mit Anfragen aus Nachbarländern bezüglich Impfterminen wäre hilfreich. Ganz hinten anstellen wollen wir Schwaben uns auch nicht.

Gerhard Ostertag, Bissingen

Anzeige