Unzugeordnete Artikel

Wie definiert sich eigentlich Europa?

Die Schüler der Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule bereiten mit Vertretern der Partnerschulen ein Projekt vor.Foto: pr
Die Schüler der Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule bereiten mit Vertretern der Partnerschulen ein Projekt vor.Foto: pr

Kirchheim. Die Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule in Kirchheim führt ein Projekt im Rahmen des Erasmus-Förderprogramms der Europäischen Union mit dem Titel „No matter how far away we are, we are Europe!“ (Egal wie weit entfernt wir voneinander sind, wir sind Europa!) durch. Dabei geht es um die Frage, wie sich Europa definiert: durch geografische Nähe oder eher durch gemeinsame Werte und Vorstellungen. Fühlt man sich in Ländern am Rande Europas noch zugehörig, oder spürt man vielleicht gerade dort den wahren Geist und die Solidarität eines vereinten Europas? Eine Delegation von Schülern ist gerade mit ihren Lehrkräften nach Tromsø in Norwegen gereist und fährt im Mai nach Finnland, um diesen Fragen nachzugehen. Im nächsten Jahr geht es dann in noch entferntere Regionen: nach La Reunion und Französisch Guyana. Bei einem ers­ten Treffen an der Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule im Dezember wurden die Grundsteine des Projektes gelegt. Anwesend waren Teilnehmer aus allen Partnerschulen der entlegenen Gebiete. Ein Hauptfokus des Treffens ruhte auf der Stärkung des Demokratieverständnisses. Dazu wurde auch ein Workshop im EU-Parlament in Straßburg durchgeführt. Das Treffen in Norwegen dient nun dem äußerst aktuellen Thema des Klimawandels und den gemeinsamen Bestrebungen der europäischen Jugendlichen, diesem entschieden entgegenzutreten. jk


Anzeige