Unzugeordnete Artikel

„Wir sind auf dem richtigen Weg“

Handball Die Frauen der HSG Owen-Lenningen feiern einen überzeugenden 22:19-Heimsieg über den VfL Nagold.

Lenningen. Zweiter Sieg im vierten Spiel: Die Handballerinnen der HSG Owen-Leninngen stehen nach einem überzeugenden 22:19 (13:11)-Heimsieg über den VfL Nagold mit 4:4 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz der Landesliga. Das Erfolgsrezept des Abends: eine engagierte Abwehrleistung sowie konstanter Druck auf das gegnerische Tor.

Dabei hatte die Partie ausgeglichen begonnen - eine Mannschaft legte vor, die andere zog nach. In der neunten Minute sorgte ein Doppelpack von Ramona Haid für eine erste leichte Führung der HSG (6:4). Der Tälessieben gelang es, diese für die restliche Halbzeit zu halten. Beim Stand von 13:11 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit ging es nahtlos so weiter. Erfreulich: Dieses Mal gab es nicht den zuvor fast schon obligatorischen Einbruch. Vielmehr schaffte es die HSG am Drücker zu bleiben. So wurde es bis zur 44. Spielminute sogar eine Fünf-Tore-Führung. Auffallend war insgesamt die hohe Anzahl an Strafwürfen. Zuletzt häufig eher eine Strafe als nützlich, war die Torausbeute an diesem Abend deutlich besser. Von insgesamt elf Siebenmetern konnte die HSG neun verwandeln. Nur Iva Buric auf der Gegenseite verwandelte noch sicherer und brachte alle sechs Würfe im HSG-Gehäuse unter. Die insgesamt 17 Strafwürfe prägten die Partie wesentlich. In der zweiten Hälfte gelangten beiden Teams nur jeweils vier Treffer direkt aus dem Spiel. Zwar kamen die Gäste zehn Minuten vor Spielende nochmals auf drei Tore heran - der Sieg war jedoch zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet.

„Man kann die Entwicklung der Mannschaft aktuell von Spiel zu Spiel sehen“, freute sich HSG-Coach Markus Weisl nach der Partie, „wir sind auf dem richtigen Weg“. Bereits am nächsten Wochenende kommt es zum fünften Spiel in der fünften Woche: Die HSG Owen-Lenningen muss am Sonntagabend ab 17 Uhr in Rottweil antreten. jr

Spielstenogramm

HSG OLE: Kullen, Reichle - Schur, Baumann (5/5), Ebner (1), Tegethoff, Weber (3/2), Klein (1), Wannenwetsch (4/2), Haid (4+), Wahlicht (1), Maier (3), I. Renz, T. Renz

VfL Nagold: Ciornei - Maser, Reime (1), Wolf (3), Kunz, Majer (1), Harr (1), Buric (7/6), Kübler (5), Dengler, Theurer, Rau, Hofmann (1)

Schiedsrichter: Edgar Bechstein (Deizisau)

Anzeige