Unzugeordnete Artikel

Wo das Band weht, winkt die Ernte

Kreis. Das mit dem Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“ ausgezeichnete Projekt „Gelbes Band“ startet jetzt erneut zur Kirschenzeit. Wieslesbesitzer, die ihr Obst aus verschiedenen Gründen nicht selbst ernten können, haben dabei die Möglichkeit, bei ihren Städten und Gemeinden das Band für die zum Abernten freigegebenen Bäume abzuholen. Hängt ein gelbes Band am Stamm eines Obstbaumes, darf dieser gratis und ohne Rücksprache abgepflücken werden. So wird dafür gesorgt, dass weniger Obst ungenutzt auf den Wiesen verdirbt. Ohne das gelbe Band wäre das Abernten Diebstahl.Das Projekt „Gelbes Band“ wurde vergangenes Jahr vom Landkreis Esslingen zusammen mit 37 Städten und Gemeinden durchgeführt. Die Idee, nicht benötigtes Obst anderen zur Verfügung zu stellen wurde vor Kurzem vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit einem Preis gegen Lebensmittelverschwendung ausgezeichnet. pm

1 Näheres zum Projekt, eine Karte der Ausgabestellen der Bänder, sowie Infos zum Bundespreis gibt es online unter der Kategorie „Bürgerservice“ und „Streuobstbau“ auf www.landkreis-esslingen.de


Anzeige