Unzugeordnete Artikel

Zahl der Notunterkünfte schrumpft

Rund 2 000 Plätze in Notunterkünften für Geflüchtete hat der Landkreis Esslingen bis Dezember vorigen Jahres abgebaut. Davon 1 175 in Sporthallen und Großzelten, 300 weitere in Containerdörfern wie in der Dettinger Straße in Kirchheim.

Ende des Jahres waren noch knapp über 3 000 Menschen in den Unterkünften des Landkreises vorläufig untergebracht. Während des Höhepunkts der Flüchtlingswelle Mitte 2016 lebten 5 700 Hilfesuchende in den Notquartieren im gesamten Kreisgebiet.bk

Anzeige