Unzugeordnete Artikel

Zahl der Telefonate hat sich verdoppelt

Home-Office und verstärkte Netztätigkeit in Corona-Zeiten haben nach Auskunft der Telekom momentan keine Auswirkungen auf Stabilität und Sicherheit des Datennetzes. „Das Netz ist absolut stabil und verarbeitet die aktuelle Situation problemlos,“ sagt Chris­tian Fischer, Sprecher des größten deutschen Netzanbieters.

 

Deutlich gestiegen ist die Zahl der Telefonate im Festnetz und Mobilfunk. Beides werde doppelt so häufig genutzt wie in normalen Zeiten. „Die Zahl der Gespräche und ihre Dauer sind aber ebenfalls kein Problem für das Netz“, sagt Fischer.

 

Ein Rückgang ist bei der Datennutzung im Mobilfunknetz zu verzeichnen. Wohl deshalb, weil die meisten Nutzer zurzeit über das heimische WLAN im Internet unterwegs sind. Nach Angaben der Telekom ist die Datennutzung gleichmäßig über den Tag verteilt. Es gibt demnach keine besonders stark frequentierten

 

Zeiten für das Arbeiten im Home-Office. Einzige Auffälligkeit: Die Menschen sind abends länger online. In den späten Abendstunden bis Mitternacht werde das Netz im Moment intensiver genutzt als in normalen Zeiten, meint der Telekom-Sprecher. bk

Anzeige