Unzugeordnete Artikel

Zu viel Gewalt gegen Frauen

Zu den Leserbriefen „Bedenkliche Äußerungen“ vom 6. November und „Zuwanderung und Wohnraum“ vom 26. Oktober

Es muss ein Schlag ins Gesicht für jene Menschen sein, die im Leserbrief von Herrn Schmauder lesen müssen: Es seien „suggerierte Verdächtigungen“ in Bezug auf Asylbewerber, die Dr. Rose in seinem Leserbrief schüre. Nein lieber Herr Schmauder: Das sind Tatsachen! Auch in Kirchheim wurden Heranwachsende und Frauen massiv belästigt, es gab eine Vergewaltigung. Passanten wurden grundlos zusammengeschlagen und Besucherinnen im Freibad sexuell belästigt.

Sprechen wir es doch bitte so aus, wie es war. Ich fühle mich seit diesen Vorkommnissen - auch wenn es nur die vielfach zitierten „Einzelfälle“ waren - extrem unsicher in Kirchheim.

Herr Dr. Rose hingegen spricht alle Sachverhalte ehrlich an, ist sehr differenziert und zeigt Lösungen auf. Das ist für mich christlich und genau das wünsche ich mir von der Politik.

Ulrike Eisele, Kirchheim

Anzeige