Unzugeordnete Artikel

Zu Wasser und zu Lande ein Erfolg

Rudern Die 42. Auflage der Nürtinger Kurzstreckenregatta hat 428 Wassersportler aus 25 Vereinen an den Neckar gelockt.

Nürtingen. Der Ruderclub Nürtingen blickt auf eine rundum gelungene 42. Auflage seiner Kurzstreckenregatta zurück. Insgesamt waren bei den Organisatoren 1767 Einzelmeldungen eingegangen. Insgesamt wurden an zwei Tagen 315 Rennen gestartet, an denen insgesamt knapp 1000 Boote betei­ligt waren. Damit übertraf der RCN das Meldeergebnis des vergangenen Jahres.

Dieser Ansturm stellte die Organisatoren und das Helferteam von gut 100 Freiwilligen wieder vor große logistische Herausforderungen. Aber auch diesmal klappte zu Wasser und zu Lande wieder alles wie am Schnürchen. Das Resümee von Cheforganisator Frank Maiers war entsprechend knapp: „War eine tolle Regatta.“

Allein 76 Sportler des gastgebenden RC Nürtingen traten vor heimischem Publikum an. Während einige dabei ihre ersten Regatta-Erfahrungen sammelten, war auch die Ruder-Elite am Neckar vertreten. Mit von der Partie waren unter anderem der dreifache Weltmeister im Leichtgewicht, Florian Roller aus Stuttgart, sowie die Vize-Weltmeisterin im leichten U23-Vierer, Pauline Sauter vom RCN.

Höhe- und zugleich auch Schlusspunkt der Regatta war traditionell das Achter-Rennen um den Wander-Pokal der Stadt Nürtingen. Das Team des gastgebenden RCN mit Oliver Peikert, Christian Heszler, Lukas Schneckenberger, Christian Rosenfeld, Tim Liebrich und Steuerfrau Julia Gensicke sowie drei Mitruderer aus Ludwigshafen und Ulm hatten am Ende die Nase unter dem Jubel der Zuschauer vorn.kkk

Anzeige