Unzugeordnete Artikel

Zusammenarbeit war nicht belastet

Zum Artikel „Mirolybov und die Knights gehen getrennte Wege“ vom 24. Mai

Anzeige

Dem Tenor des Berichts von Herrn Eidemüller über die Vertragsauflösung zwischen den Knights und dem Headcoach Anton Mirolybov möchten wir entschieden widersprechen.

Man könnte den Eindruck gewinnen, die Zusammenarbeit mit Anton Mirolybov sei vonseiten des Managements, aber auch einiger Spieler in der zweiten Saisonhälfte stark belastet gewesen. Dem war nicht so. Die Zusammenarbeit auf persönlicher, organisatorischer und sportlicher Ebene sowie der Einsatz von Anton für die Knights waren vertrauensvoll und professionell. Von einem Machtkampf oder dem Streitfall Kronhardt konnte keine Rede sein. Alleine die Tatsache, dass unser Spieler Andreas Kronhardt seinen Vertrag unter Anton Mirolybov verlängert hat, spricht dagegen.

Es waren schlussendlich unterschiedliche Vorstellungen in mehreren Bereichen, die in uns die Überzeugung gestärkt haben, dass Anton und die Knights keine optimalen Partner sind und dass eine vorzeitige Trennung für beide Parteien die beste Lösung sei. Wir sind Anton für seinen Einsatz und seinen Erfolg in der abgelaufenen, sehr schwierigen Saison dankbar und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Bettina Schmauder, Geschäftsführerin Kirchheim Knights